Kultur lässt sich in Corona-Zeiten auch gut im Wohnzimmer erleben

Kultur trotz Corona

7 Minuten Lesezeit

Corona lässt uns zu Hause bleiben, das heißt aber noch lange nicht, dass Sie auf den Museumsbesuch, die Ausstellung oder das Konzert verzichten müssen.

Natürlich, das Museum hat geschlossen und auch jede Ausstellung, jedes Konzert, etc. ist verschoben oder abgesagt. Doch einiges davon öffnet nun digital die Pforten. Treten Sie ein, es ist meist nur ein einfacher Klick auf die Computermaus oder ein kurzes Tippen auf Ihr Smartphone und Sie sind drin. Sie wollen Ihr Enkelkind mitnehmen? Auch das geht.

Treten Sie ins Museum ein

Lassen Sie sich von technischen Begriffen, wie 3D- Rundgang oder Livestream nicht abschrecken. Es ist fast immer selbsterklärend und wirklich einfach ein Museum online zu besuchen.
Hier ein paar Vorschläge für Ihren nächsten virtuellen Museumsbesuch:

Lenbachhaus, München
Kommen Sie ins Lenbachhaus nach München und bestaunen Sie zum Beispiel die größte Sammlung zur Kunst des Blauen Reiters. Beeindruckende Farben und expressive Malerei erwarten den Betrachter. Ein lohnenswerter Besuch für alle Altersklassen, denn viele der Bilder von Wassily Kandinsky und Franz Marc sind von Jung bis Alt bekannt.

Gemäldegalerie, Berlin
Wer sich mehr für die Malerei aus früheren Jahrhunderten interessiert, kann jetzt online in die Gemäldegalerie in Berlin eintreten. Eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert ist dort zu bewundern.

Google Arts & Culture, weltweit
Oder Sie gehen gleich in ein komplett virtuelles Museum, das internationale Kunst und Kultur aus allen Epochen zeigt. So bekommen Sie die Möglichkeit, direkt in Ihrem Wohnzimmer in die bekanntesten Museen der Welt einzutreten. Entdecken Sie hier eine Übersicht der von Google Arts & Culture digital inszenierten Sammlungen. Beispielsweise vom MoMA in New York, dem Van Gogh Museum in Amsterdam, dem Museo Frida Kahlo in Mexiko Stadt, dem „The J. Paul Getty Museum“ in Los Angeles und vielen mehr.

Sie suchen ein Museum, das Sie mit Ihrem Enkel gemeinsam entdecken können?

Naturkundemuseum, Berlin
Wie wäre es mit einer Dinosaurier-Ausstellung? Hier geht es ins Naturkundemuseum in Berlin mit dem weltweit größten Dinosaurierskelett und einem der besten erhaltenen Exemplare eines Tyrannosaurus Rex.

Kunstmuseum, Heidenheim
Oder Sie tauchen ein in eine Unterwasserwelt im Kunstmuseum in Heidenheim, die Künstler mit fast 600 Kindern, Jugendlichen und Azubis gemeinsam erschaffen haben.

Natürlich sind Sie nur digital dort. Aber Sie können sich zeitgleich durch die Räume klicken und dazu telefonieren oder im Anschluss über Ihre Entdeckungen berichten.

Gehen Sie ins Theater

Schaubühne, Berlin
Die Schaubühne in Berlin hat ihr Videoarchiv geöffnet und Sie dürfen täglich eine „neue“ alte Vorführung genießen. Gezeigt werden Fernsehaufzeichnungen von Inszenierungen aus allen Jahrzehnten seit der Gründung der Schaubühne bis heute. Sie können sich live um 18 Uhr vor dem Bildschirm ins Theater begeben oder die Vorführungen zu einem späteren Zeitpunkt nachsehen (für weitere 24h).

Kammerspiele, München
Die Münchner Kammerspiele spielen während der Coronakrise ebenfalls Theaterstücke für Zuhause. Während die Türen des Theaters geschlossen bleiben müssen, stellen die Münchner Kammerspiele jeden Tag einen internen Mitschnitt einer Inszenierung aus dem Spielplan online. Am 8. April auch ein Stück von William Shakespeare.

Dafür ist Ihr Enkel noch zu jung? Kein Problem, auch ins Marionetten-Theater kann man gehen.

Marionetten-Theater, München
Das Münchner Marionetten-Theater hat aktuell ihr Stück „Die Zauberflöte“ online gestellt (zum Ansehen auf YouTube, Facebook oder Vimeo) und wird am 10. April 2020 das nächste Stück „Die Abenteuer des kleinen Bären“ veröffentlichen. Einfach reinklicken und Ihr Enkelkind informieren.

Lauschen Sie einem Konzert

Staatsoper unter den Linden, Berlin
Warum nicht heute mal in die Staatsoper unter den Linden in Berlin gehen? Na gut, nicht direkt unter den Linden sitzen, aber virtuell ganz nah dran sein. Denn die Staatsoper zeigt jetzt online mit einem Video on demand-Angebot (Video-Download gegen Bezahlung) Aufzeichnungen von Opern und Konzerten. Unter anderem sind Aufführungen von „Manon“, „Carmen“, „Schwanensee und vieles mehr abrufbar.

Digital Concert Hall, Berlin
Oder Sie besuchen kostenlos den virtuellen Konzertsaal der Berliner Philharmoniker. In der «Digital Concert Hall» finden Sie sind hunderte Konzertaufzeichnungen vom letzten Konzert des Orchesters unter dem Dirigenten Sir Simon Rattle bis hin zu Konzerte unter der Direktion des legendären Herbert von Karajan. Auch Programme für Kinder und Jugendliche sind abrufbar sowie spannende Dokumentationen oder Interviews. Aktuell ist das Programm mit dem Gutschein-Code BERLINPHIL für 30 Tage kostenfrei einsehbar.

Philharmoniker, München
Vielleicht schauen Sie auch bei den Münchner Philharmonikern vorbei? Per kostenlosem Gastzugang erhalten Sie Zutritt und können aus zahlreichen Videomitschnitten wählen von aktuellen Aufnahmen bis hin zu Konzertmitschnitten unter Sergiu Celibidache.

Elbphilharmonie, Hamburg
Und auch die Musik aus der Elbphilharmonie findet den Weg in Ihr Wohnzimmer. Zugänglich über das Facebook-Portal der Elbphilharmonie können Sie musikalische Symphonien genießen, Kinderkonzerte für Ihr Enkelkind auswählen oder eine digitale Hausbesichtigung begehen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei all Ihren kulturellen Pläne und freuen uns jederzeit über Ihre Rückmeldungen oder Anregungen via unserem Kontaktformular.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vorheriger Beitrag

Zeit für Oma und Opa

Nächster Beitrag

Fußballfreude trotz Corona - mit Gewinnspiel

Latest from Gelassen Sein