Wie geht Händewaschen richtig? Mit Seife sowie viel Reibung und mindestens 20 Sekunden sind gute Richtwerte.

Expertenwissen Händewaschen – mit Gewinnspiel

/
7 Minuten Lesezeit

Regelmäßiges Händewaschen hilft der Gesundheit und das nicht erst seit dem das Corona-Virus existiert. Denn Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern.

Unsere Hände fassen am Tag so einiges an: Türgriffe, den Haltegriff im Bus, den Griff des Einkaufswagens, das Handy, die Tastatur des Rechners, Zeitschriften, Geld beim Bezahlen, Verpackungen im Supermarkt. Überall tummeln sich unsichtbare Keime, auch wenn wir keinen Schmutz sehen. Später fassen wir uns mit den Händen ins Gesicht, um einen Lidstrich zu ziehen, weil die Nase kitzelt oder weil wir intuitiv eine Wange streicheln. Das Bundesministerium für Gesundheit verweist darauf, dass 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten – also beispielsweise die Grippe oder Magen-Darm-Infektionen – über die Hände übertragen werden. Grund genug, dem alltäglichen Vorgang Händewaschen mehr Beachtung zu schenken. Die Hände sollten laut der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nicht nur gewaschen werden, wenn sie sichtbar schmutzig sind, denn Krankheitserreger sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen, sondern auch zu folgenden Anlässen:

Händewaschen immer nach …

• dem Nach-Hause-Kommen
• dem Besuch der Toilette
• dem Wechseln von Windeln oder wenn Sie Ihrem Kind nach dem Toilettengang bei der Reinigung geholfen haben
• dem Naseputzen, Husten oder Niesen
• dem Kontakt mit Abfällen
• dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall

Händewaschen immer vor …

• den Mahlzeiten
• dem Hantieren mit Medikamenten oder Kosmetika

Immer vor und nach …

• der Zubereitung von Speisen sowie öfter zwischendurch, besonders wenn Sie rohes Fleisch verarbeitet haben
• dem Kontakt mit Kranken
• der Behandlung von Wunden

Hände waschen mit selbst hergestellter Seife macht noch mehr Freude

Richtig Händewaschen

Die Wassertemperatur hat beim Händewaschen keinen Einfluss auf die Reduktion der Viren und Keime. Daher sollte die individuell angenehme Wassertemperatur gewählt werden. Viel wichtiger sind die Dauer des Händewaschens, die Nutzung eines Hautreinigungsmittels sowie das Maß der Reibung beim Einseifen der Hände. Warum, das weiß die Expertin der Firma Sebapharma, Dr. Arens-Corell: „Hautreinigungsmittel enthalten sogenannte Tenside, das sind Reinigungsmittel, die waschen nicht nur Schmutz weg, sondern machen auch Krankheitserreger wie das Corona-Virus unschädlich.“ Denn laut Dr. Arens-Corell können Viren nur dann Schaden anrichten, wenn sie sich an die Zellen in unseren Schleimhäuten anheften. Für die Anheftung und seinen Schutz sorgt die Lipidhülle des Virus und genau hier greifen die Reinigungsstoffe
an. „So, wie sie fettigen Schmutz lösen, lösen sie auch die Virushülle auf. Das Virus kann sich nicht mehr an die Zelle heften und sie nicht mehr kapern“, so die Expertin.

Mindestens 20 Sekunden

Gründliches Händewaschen von mindestens 20 Sekunden ist ein wichtiges Maß. Als Orientierung für die richtige Länge dient das zweimalige Summen des Happy-Birthday-Lieds. Doch das wird gerade vielen Kindern auf Dauer zu langweilig. Singen Sie zur Abwechslung mal andere Lieder mit ihnen, im Herbst Laternen- oder im Winter Adventslieder – dann macht das Händewaschen-Ritual gleich mehr Spaß. Ein Tipp ist es auch, Kindern mit Filzstift eine Blume auf die Hand zu malen, die bis zum Abend nicht mehr sichtbar sein darf. Ebenfalls wichtig ist
das ausgiebige Trocknen der Hände – zu Hause sollte dafür jeder sein eigenes Handtuch haben.
Doch Achtung: Falsches oder sehr häufiges Händewaschen, insbesondere bei hohen Wassertemperaturen oder mit scharfen Reinigungsmitteln, kann vor allem bei älteren Menschen und Kindern die Haut strapazieren. Sie kann austrocknen und Hautirritationen können die Folge sein. Helfen kann es, beim Händewaschen auf milde, pH-neutrale Waschsubstanzen zu achten. Auch das Eincremen der Hände je nach Bedarf, nach dem Waschen oder zwischendurch, hilft bei empfindlicher Haut.

Tipp für Kinder

Agenten im Einsatz – einen Kindercomic zum Thema Hygiene für 8- bis 12-jährige Kinder gibt es unter www.infektionsschutz.de

Mitmachen und 1 von 6 Weihnachts-Sets zum Seifen selbst herstellen von Lemonade-Time.com gewinnen

Seife kann nie genug haben. Warum also nicht selbst herstellen und verschenken? Seifen gießen ist viel einfacher als gedacht und ein schönes Projekt für Oma, Opa und die Enkelkinder. Mit den praktischen Seifen-Komplettsets von Lemonade-Time hat man alle Zutaten für die erste eigene Produktion. Diese lassen sich auch wunderbar weihnachtlich gestalten und verschenken. Wir freuen uns, gemeinsam mit Lemonade-Time 6 Seifensets „Weihnachtsträumchen“ (UVP 29,00 Euro) unter unseren Leser/innen verlosen zu dürfen.

Seifen selbst gestalten einfach gemacht – in den Seifen-Sets von Lemonade-Time ist alles dabei, was dafür nötig ist.

 

So machen Sie mit

Schreiben Sie uns eine Postkarte mit dem Stichwort „Weihnachten“ an folgende Anschrift: Dono Verlag oHG, Johans-Langmantel-Straße 34, 82061 Neuried.
Oder bewerben Sie sich jetzt mit dem Stichwort „Weihnachten“ via unserem Kontaktformular. Einsendeschluss ist der 27. November 2020. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen siehe unten.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

    Die Gewinner werden unter allen Einsendungen per Losverfahren ermittelt und schriftlich benachrichtigt. Mit der Einsendung stimmen Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Durchführung des Gewinnspiels zu. Für den Versand der Preise werden die Daten der Gewinner ggfs. an unseren Gewinnspielpartner übermittelt. Die Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen hat jeder Teilnehmer Anspruch auf Zugang zu seinen Daten sowie das Recht, sie berichtigen, sperren oder löschen zu lassen. Mit Widerruf der Einwilligung tritt der Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel zurück. Der Rechtsweg, Barauszahlung der Gewinne und eine Teilnahme per Liste sind ausgeschlossen. Teilnahme ab 18 Jahren.

     

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Vorheriger Beitrag

    Nachhaltige Weihnachten - mit Gewinnspiel

    Nächster Beitrag

    Adieu Wintertristesse - mit Gewinnspiel

    Latest from Expertenwissen